SPADEPOKER>POKER NEWS> Tom Dwan verliert Verfahren über seine Schulden

Tom Dwan verliert Verfahren über seine Schulden

Der beliebte Tom Dwan hatte in den letzten Wochen eine Diskussion mit dem kanadischen Profi und langjährigen Freund Peter Jetten, die zu einem Streit und einem Schiedsverfahren über Dwans Schulden führte. Wie ist es ausgegangen?

Wir haben Dwans Fall nun schon seit einiger Zeit verfolgt und wie erwartet hat ihn der Druck der Poker-Community dazu gezwungen, sich zu der Situation zu äußern. Aufgrund seiner Schulden gegenüber Spielern wie Peter Jetten, Cole South, Haralabob Voulgaris und Dan "Jungleman" Cates wurde Dwan beschuldigt, wie wir in diesem Artikel beschrieben haben:

Schuldner durrrr? Der legendäre Tom Dwan wird beschuldigt, seine Schulden nicht beglichen zu habenSchuldner durrrr? Der legendäre Tom Dwan wird beschuldigt, seine Schulden nicht beglichen zu haben

Alle oben genannten Spieler haben sich auf Twitter über Dwan lustig gemacht, vielleicht mit Ausnahme von Jungleman, der sich erbarmte und seinem alten Freund Unterstützung zusprach. Diese unaufhörlichen Tweets zwangen Dwan jedoch zum Handeln und das Ergebnis waren seine Worte der Unschuld. Anschuldigung gegen Anschuldigung kam zu einem Schiedsverfahren, das von Matt Berkey geleitet wurde.


Wer schuldet wem etwas?
 

Jetten wurde einst von Dwan gestaked, und später schloss sich Ike Haxton dem Staking an. Zum Pech für die beiden kamen Jettens beste Ergebnisse in Turnieren, in denen sie kein Geld investiert hatten, und der Kanadier machte astronomische $1,6 Millionen gegen die beiden Staker gut. Die Anschuldigung gegen Dwans Schulden stammt jedoch aus einem anderen Deal.

Die Details des Stakings, die Dwan und Haxton Jetten zur Verfügung stellten, sorgten so für Aufsehen in der Situation selbst. Wer schuldet also wem etwas? Jetten selbst sagte, dass das ihm zur Verfügung gestellte Staking keine lockere Angelegenheit oder ein Akt der Freundschaft war. Wie er selbst sagte, war das Staking ein logischer Schritt, da er selbst zu dieser Zeit ein langjähriger profitabler Spieler war.


Schlichtung zwischen Dwan und Jetten
 

Nach öffentlichem Druck willigte Dwan in ein Schiedsverfahren ein und reduzierte seine $226.000 Schulden schrittweise auf $96.000. Die Einzelheiten des gesamten Vorgangs beruhen jedoch bis heute nur auf Jettens Aussage. Ihm zufolge konnte Dwan dank eines neu erworbenen Sponsorendeals mit ACRPoker das Geld zusammenbringen und begann, seine Schulden nach und nach zu tilgen. Jetten drückte auch anderen die Daumen, denen Dwan noch etwas schuldig ist. Aber wenn die Gerüchte über 30 Millionen Dollar Schulden wahr sind, wird es noch lange dauern, bis Dwan es schafft, einen solch astronomischen Betrag abzutragen....


Quellen: vip-grinders, poker.org, YouTube, Reddit